Meine 10 wichtigsten Styling-Tipps

Besonders für uns Kompressionsstrumpfträger ist das Kreieren von Outfits nicht immer leicht. In meinen sieben Jahren als Trägerin von Kompressionsbestrumpfungen habe ich so manch eine Lektion gelernt. Ich habe meine Styling-Tipps in 10 Punkten für euch zusammengefasst. Bis jetzt haben sie sich für mich bewehrt, deshalb möchte ich sie euch nicht vorenthalten.

  1. Passe die Farbe deiner Kompressionsstrümpfe immer deiner Garderobe an und nicht umgekehrt. Es sei denn, du möchtest den Inhalt deines Kleiderschranks austauschen. Das tut sicherlich auch mal gut!
  2. Investiere lieber in klassische Basic-Teile. Sie sind zeitlos. Bei It-Pieces kann man ruhig sparen. Wer weiß, ob du das Kleidungsstück in drei Monaten noch tragen möchtest.
  3. Ein hochwertiges, weißes T-Shirt hat schon manch einen Look gerettet! Ob zum Rock oder zur Hose, das Shirt sorgt für einen lässigen Look und passt zu allen Kompressionsstrumpffarben!
  4. Mit den Schuhen steht und fällt ein Outfit. Abgesehen davon, dass wir mit unseren Beinen sowieso aufpassen sollten, tragen uns unsere Füße schließlich durchs Leben. Hier sollte man also eher nicht sparen. Mit qualitativ hochwertigen Schuhen wirkt das gesamte Outfit gleich hochwertiger, auch wenn das ein oder andere günstige Teil dabei ist.
  5. Vertraue der Magie eines Lippenstiftes! Falls deine Kompressionsstrümpfe rot, pink, rosa, orange oder korallfarben sind, sorgt der passende Lippenstift für einen Frische-Kick. Du kannst so Basic-Farben wie Grau oder Dunkelblau tragen, ohne dass deine Versorgung wie ein Fremdkörper in deinem Outfit wirkt. Die Farbe wiederholt sich nämlich dadurch in deinem Look und schafft eine Verbindung zu deinen Strümpfen.
  6. Unterschätze niemals die Sale-Saison! Neben modischen It-Pieces werden auch Standard-Teile reduziert. Die beste Gelegenheit die Garderobe mit guten Basic-Teilen zu erweitern. Ob das weiße T-Shirt aus dieser oder letzter Saison ist, erkennt nun wirklich niemand.
  7. Accessoires können einen schlichten Look im Handumdrehen aufwerten und ihm eine ganz andere Stilrichtung verleihen. Ihr könnt einen absoluten Trend-Look kreieren oder eure Basic-Teile etwas „aufpimpen“. Ketten, Ohrringe oder Armbänder sind eine günstige Möglichkeit die Farbe eurer Kompressionsstrümpfe zu unterstützen.
  8. Wenn nichts mehr geht, ist eine Sonnenbrille dein Retter!
  9. Wenn ein Kleidungsstück schon länger nicht mehr das Tageslicht erblickt hat, ist es Zeit sich davon zu trennen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Plattformen für einen schnellen und einfachen Verkauf. Das Geld kannst du dann in Kleidungsstücke investieren, die du wirklich tragen wirst.
  10. Ziehe niemals etwas an, nur weil es modern ist oder anderen Menschen gefällt. DU musst dich in deinem Outfit wohlfühlen!

Eure

You may also like

4 comments

  1. Hey Marlene, woher beziehst du deine Strümpfe? Ich bekomme 1 Paar im halben Jahr verordnet.Da nehme ich dann immer neutrale Strümpfe und trage nuuuur noch lange Hosen.Ich würde auch gern wiefer modischer unterwegs sein, aber ein Paar maßgefertigte Strümpfe kosten privat mal ca.80.-€.
    Danke im Voraus.Ysabel

    1. Hallo Ysabel,
      ich bekomme auch zwei Versorgungen im Jahr von der Krankenkasse. Außerdem bekomme ich auch mal Versorgungen für meinen Blog und meine Aufgaben als Botschafterin bei FRAUENSACHE gesponsert, um eine größere Vielfalt zeigen zu können.
      Liebe Grüße 🙂
      Marlene

      1. Hi! Kannst Du mir bitte die Marke und den Farbnamen sowie die Kompressionsklasse Deiner neutralen Strümpfe auf dem Bild mit dem gepunkteten Oberteil verraten? Meine ist nämlich bei weitem nicht so chic. Vielen Dank! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Radiant Heels