Reisen mit Kompressionsstrümpfen

Reisen mit Kompressionsstrümpfen

Das Tabuthema Reisen mit Kompressionstrümpfen

Niemand spricht wirklich darüber, dabei betrifft es viele Menschen: Das Reisen mit Kompressionsstrümpfen. Das Thema zieht sich durch alle Altersklassen und Geschlechter. Trotzdem scheint es für viele Betroffene ein Tabu zu sein, die Strümpfe offen zu zeigen und sich mit anderen auszutauschen. Obwohl es lediglich eine medizinische Maßnahme ist, die zeigt, dass wir auf unseren Körper achten, scheint es ein gewisses Schamgefühl auszulösen.

Ich bin der Meinung, dass wir schon genug damit bestraft sind, dass das Reisen für uns Träger von Kompressionsstümpfen meist anstrengend und schnell unangenehm sein kann. Warum sollen wir uns dann auch noch während des Trips und Urlaubs um die möglichen Blicke anderer Frauen und Männer sorgen? Da mittlerweile viele Menschen während des Fluges oder langer Strecken im Zug und Auto auf Strümpfe angewiesen sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Blicke anderer weniger mit Unverständnis, als mit Neugier und Empathie verbunden sind. Es gibt sowohl im Rundstrick-, als auch im Flachstrickbereich tolle Strümpfe mit schönen Farben und Mustern. Vielleicht schaffen wir es alle mit der Zeit entspannter mit diesem Thema umzugehen und uns nicht mehr zu verstecken. Wer weiß, möglicherweise ergeht es eurem Sitznachbarn im Zug oder im Flugzeug genauso wie euch.

Reisen mit Kompressionsstrümpfen

3 Tipps für das Reisen mit Kompressionsstrümpfen

Am besten lässt es sich mit Kompressionsstrümpfen reisen, wenn Vorbereitungen im Voraus getroffen werden. Hier meine drei Tipps für eine gute Reise.

  1. Sowohl die Kompressionsstrümpfe, als auch eure Haut müssen gereinigt und gepflegt werden. Packt also ein Waschmittel für eure Versorgung und Pflegeprodukte für euren Körper ein. Besonders in anderen Ländern solltet ihr nicht erstmal auf die Suche nach geeigneten Produkten gehen. Seid vorbereitet und nehmt die für euch bereits bewehrten Produkte mit. Ihr solltet im Urlaub nicht experimentieren!
  2. Auch auf langen Flügen oder Auto-, und Zugfahrten solltet ihr Vorkehrungen treffen. Eure Handschuhe sollten stets griffbereit sein. Eure Strümpfe müssen gut und richtig sitzen. Um ein unangenehmes Gefühl zu vermeiden, sollten eure Handschuhe nicht im Koffer sein. Achtet außerdem vorher auf die Wettervorhersagen. Wenn hohe Temperaturen angekündigt sind, machen Produkte wie das Medi Fresh Spray Sinn. Ihr könnt sie auf die Kompression aufsprühen und euch so etwas abkühlen. 
  3. Der dritte Tipp ist speziell für das Reisen im Flugzeug wichtig. Packt eure Wechselversorgung und die wichtigsten Produkte ins Handgepäck. Ihr müsst immer damit rechnen, dass ein Koffer verloren gehen kann oder erst Tage später ankommt. Minimiert das Risiko und plant den Platz in der Handtasche mit ein. Achtet allerdings darauf, dass Flüssigkeiten nur in bestimmten Mengen mitgenommen werden können. Einige Hersteller bieten auch kleinere Tuben an, die ohne Probleme in einem durchsichtigen Beutel mit in den Flieger dürfen. Mein Tipp: Sammelt Proben! Sie sind nicht nur kostenlos, sondern auch ideal für Reisen. 

Viel Spaß beim Verreisen!

Eure

You may also like

3 comments

  1. Die Verpackungen sind ja genial 🙂 Hast du die von den Herstellern oder kann man die im Sanitätshaus kaufen?
    Ich habe letztes Jahr die Erfahrung gemacht, dass gerade fremde Länder wenig mit den festen Kompressionen anfangen können.
    Auf dem Rückflug aus Ägypten musste ich mich komplett nackig machen weil ich denen nicht geheuer war. Außentemperatur 45 Grad, und dann diese Hose mit Jeans drüber… 🙂

    1. Hallo Cori,
      Die Proben habe ich von Hersteller und die kleineren Tuben kann man im Sanitätshaus kaufen:-) ja, in anderen Ländern kennen die oft keine Kompressionsstrümpfe, erst recht nicht bei hohen Temperaturen;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Radiant Heels